2015-12-11 Tourismusschule unterstützt BR-Sternstundengala

Große Hilfe für kleine Kinder: Tourismusschule Wiesau  unterstützt die Wohltätigkeitsaktion Sternstunden des Bayerischen Rundfunks

Mittlerweile zum elften Mal in Folge – und somit von Beginn der Sternstundengala in Nürnberg an – setzt sich der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern für die Wohltätigkeitsaktion des Bayerischen Rundfunks (BR) ein, unter ihnen auch dieses Jahr wieder ein Team der Schule für Hotel- und Tourismusmanagement Wiesau unter der Leitung von Lehrkraft André Putzlocher.

Für Putzlocher ist es selbstverständlich die Benefizaktion des BR zu unterstützen, denn „Kindern gilt es immer zu helfen, und wenn es wie in diesem Fall durch 30 Schülerinnen und Schüler freiwillig am Wochenende geschieht, ist es umso beeindruckender“.

Damit die gesammelten Spendengelder auch den Bedürftigen zukommen, laden die Wiesauer Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrkräften Peter Sommer, Thomas Daucher, Edgar Krauß und André Putzlocher gemeinsam mit sechs weiteren Gastroteams aus ganz Bayern, darunter zum Beispiel auch vom Münchner Schuhbeck’s, im Nachgang der Show alle ca. 700 Mitwirkenden vor und hinter der Kamera zum Essen ein. Die Zutaten wurden größtenteils gespendet.

      

Die Schule für Tourismusmanagement Wiesau verwöhnte ihre Gäste zunächst mit einem gebratener Bachsaibling mit Tomatenragout. Zum Hauptgang gab es gesottenes Oberpfälzer Rotvieh mit Semmelkren und Schnittlauchkartoffeln. Als Dessert bereitete die Wiesauer Küchenmannschaft Ziegenkäseknödel mit Zwetschgenkompott zu.

Zusätzlich zur Küchenmannschaft konnten auch 20 Wiesauer Schülerinnen und Schüler die spendablen Gäste der Sternstundengala aus Politik, Wirtschaft und Entertainment im Service mit ihrer Freundlichkeit begeistern.


DEHOGA Bayern-Präsident Ulrich N. Brandl, der mit seinem Ulrichshof-Team ebenfalls vor Ort die Gala ehrenamtlich unterstützt, ergänzt: „Das Gastgewerbe ist ein wundervoller Bestandteil gelebter Tradition in Bayern. Da ist es nur selbstverständlich, dass es als Zeichen der Nächstenliebe auch diejenigen unterstützt, die sich nicht selbst helfen können“.

In direkter Nachbarschaft zum Buffetstand des Küchenteams von Alfons Schuhbeck konnten auch Schüler aus Wiesau unter Anleitung Gourmet-Praxis sammeln.